Neues aus dem OPEN-Projekt

Das dritte Arbeitstreffen des OPEN-Projekts fand am 1. September 2022 in der Kommende Dortmund statt. Nach der Sommerpause trafen sich alle Teilnehmenden zum ersten Mal persönlich in großer Runde.


Arbeitstreffen der OPEN-Projektpartner

Arbeitstreffen III des OPEN-Projekts

Bei schönstem Spätsommerwetter, in einladender Umgebung mit gutem Essen trafen sich die Partnerschaften des OPEN-Projekts am 1. September 2022 in der Kommende Dortmund.
Unter dem Motto „Kennenlernen – nochmal neu“ vermittelten die Teilnehmenden mit kurzen Videoclips dieses Mal einen optischen Eindruck von der Vielfalt ihrer Einrichtungen. In einer Werkstattschau stellten die Teams anschließend aktuelle Erfolge und Herausforderungen der Zusammenarbeit vor sowie Erfahrungen bei der Beteiligung von Jugendlichen und der Ermittlung und Bearbeitung von deren Themen. Der Austausch im Plenum mündete unter anderem in eine Themensammlung für (digitale) thematische Gesprächsrunden 2023. Zur Anregung und Qualifizierung sind verschiedene Fachinputs und Workshops geplant.

 

Forschungsprojekt: „Feldanalyse KJA: Formen politischer Bildung“

Wie schon beim vorherigen digitalen Arbeitstreffen waren die Forscherinnen der TH Köln, Luisa Klöckner und Doro Ewald, zu Gast, um die Projektteams auch persönlich kennenzulernen und weitere Einblicke in die Projekte zu bekommen. Sie stellten erste konzeptionelle Ideen zum Forschungsvorhaben  vor und beantworteten Fragen aus dem Plenum. Erste Feldaufenthalte finden planmäßig im ersten Quartal 2023 statt.

Für das Forschungsvorhaben wurde ein Beirat gegründet. Eine erste Sitzung der Vertreter*innen aus Politik, Verbänden und Verwaltung aus NRW und der Bundesebene findet im Januar 2023 statt.

 

So geht’s weiter

Bis Mitte Oktober werden die Besuche von Helle Becker und Marita Klink von der Transferstelle zum individuellen Austausch bei den Teams vor Ort abgeschlossen sein.

Das nächste Arbeitstreffen des OPEN-Projektes wurde für den 8. Dezember 2022 verabredet.

Für die zusätzlichen thematischen Gesprächsrunden mit Fachinputs und Workshops, nimmt die Transferstelle Kontakt mit Referent*innen auf.

 

Veröffentlicht am 06.10.2022



Bereich: