Transferstelle politische Bildung

Die Transferstelle politische Bildung wurde bis Ende 2017 als Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb finanziell gefördert. Seit Anfang 2018 führt der Verein Transfer für Bildung e.V. die Transferstelle politische Bildung als Fachbereich weiter.

 

Mit dem Fachbereich Transferstelle politische Bildung möchten wir weiterhin die Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung unterstützen.

 

Aktuelle Projekte und Aufträge des Fachbereichs Transferstelle politische Bildung

  • Fachliche Begleitung sowie Vernetzung der Projekte mit dem Schwerpunkt „Politische Bildung“ im Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans des Bundes im Rahmen der Jugendstrategie Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft
  • Inhaltliche Vorbereitung und Konzeption des 14. Bundeskongress politische Bildung 2019. Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), Bundesausschuss politische Bildung (bap)

 

Dossiers

Die Transferstelle politische Bildung stellt zu verschiedenen Themen Dossiers zur Verfügung, die laufend aktualisiert werden. 2015 bis 2017 arbeitete die Transferstelle politische Bildung zu Jahresschwerpunktthemen. Die Dokumentation dieser Arbeit finden Sie ebenfalls in den Dossiers:

  • Dossier „Emotionen und politische Bildung“ mehr lesen
  • Dossier „Forschung zu Flucht und Asyl“ mehr lesen
  • Dossier „Russlanddeutsche und politische Bildung“ mehr lesen
  • Dossier „Politische Bildung und Neue Medien“ (Jahresthema 2015) mehr lesen
  • Dossier „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ (Jahresthema 2016) mehr lesen
  • Dossier „Gemeinsam stärker!? Kooperationen zwischen außerschulischer politischer Bildung und Schule“ (Jahresthema 2017) mehr lesen


Wieso gibt es auch eine Fachstelle politische Bildung?

In unserer Arbeit als Transferstelle politische Bildung haben wir die Beobachtung gemacht, dass die Segmentierung des Feldes sowohl der Wissenschaft als auch der Praxis politischer Bildung für die Weiterentwicklung politischer Bildung hinderlich sein kann.  Daher werden wir in dem am 1. Dezember 2017 gestarteten neuen Projekt Fachstelle politische Bildung nicht nur Forschung und Praxis zusammenbringen. Wir gehen mit der Fachstelle weiter und werden in den nächsten drei Jahren einen Überblick über Strukturen und Ansätze der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis geben, die mit politischer Bildung befassten Bereiche und Akteur_innen in einen Austausch bringen und Neues unterstützen. mehr lesen


Aktuelle Beiträge

Honorarkräfte gesucht!

Der Verein Transfer für Bildung e.V. sucht ab sofort eine oder mehrere Honorarkräfte für Recherche- und Textarbeiten, die fachnah sind und Lust haben, an den Projekten des Vereins mitzuwirken. Der Verein setzt sich für die politische und kulturelle Bildung ein. Er fördert deren Beforschung, Beratung und Begleitung der Praxis und unterstützt den Dialog von Wissenschaft, Praxis und Politik in diesen Bereichen. Er ist Träger des bpb-geförderten Projekts... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pBGehe zu:Transferstelle politische Bildung

Expert_innenrat diskutiert zum Thema Kooperationen

v.l.n.r.: Dr. Wohnig, Dr. Steiner, Prof. Dr. Münderlein, Dr. Becker, Prof. Dr. Bremer, Prof. Dr. Goll

Am 6. September 2017 traf sich der Expert_innenrat der Transferstelle politische Bildung im Haus der Technik in Essen. Nach einem Einblick in den aktuellen Arbeitstand der Transferstelle diskutierten die Expert_innen Fragen zum aktuellen Jahresthema „Gemeinsam stärker!? Kooperationen zwischen außerschulischer politischer Bildung und Schule“, auch im Hinblick auf die anstehende Jahrestagung am 20. und 21. November in Bochum.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Auch in der politischen Bildung wird Inklusion kein Selbstläufer sein.“ Interview mit Christoph Dönges

Dr. Christoph Dönges (Foto: privat)

Dr. Christoph Dönges ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sonderpädagogik der Universität Koblenz-Landau. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, wie eine Didaktik der inklusiven politischen Bildung aussehen kann, was das konkret für die Konzeption von politischen Bildungsveranstaltungen bedeutet und welche empirischen Forschungsbefunde es hierzu bereits gibt. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Politische Erwachsenenbildung erfüllt Merkmale einer klassischen Profession bestenfalls in Ansätzen.“ Interview mit Falk Scheidig

Dr. Falk Scheidig (Foto: Barbara Keller Fotografie/FHNW)

Dr. Falk Scheidig ist Leiter der Lehrentwicklung an der Pädagogischen Hochschule FHNW. Wir haben mit ihm über seine Dissertation gesprochen, in der er untersucht, welche Relevanz die Lehrenden in der politischen Erwachsenenbildung wissenschaftlichem Wissen beimessen. Im Interview betont er die Vorteile der Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis politischer Erwachsenenbildung, kritisiert eine mangelnde Professionalität und fordert... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Emotionen und politische Bildung

Als Beitrag zu unserem neuen Dossier „Emotionen und politische Bildung“, das gerade entsteht, hat uns Prof. Dr. Achim Schröder seinen letzten Vortrag „Emotionalisierung der Politik und Autoritarismus. Herausforderungen für die gegenwärtige politische Bildung“ zur Verfügung gestellt. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Politische Bildung muss für Ausschlussmechanismen sensibel sein.“ Interview mit Natalie Pape zu Literalität und politische Bildung

Natalie Pape (Foto: privat)

Natalie Pape ist Sozialwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Erwachsenenbildung / Politische Bildung der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Wir haben mit ihr über ihre Dissertation zur Alltags- und Handlungsrelevanz von Schriftsprache für funktionale Analphabet_innen gesprochen, deren Verhältnis zur Politik und was die politische Bildung tun sollte, um diese Menschen zu erreichen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Neues im Dossier „Forschung zum Thema Flucht und Asyl“

In unserem Online-Dossier „Forschung zum Thema Flucht und Asyl“ gibt es neue Einträge zu wissenschaftlichen Informationsquellen, Umfragen und laufenden Forschungsprojekten. Beispielsweise gibt es mittlerweile erste Ergebnisse aus der BAMF-Analyse zu Fluchtmotiven und die Auswertung der „Zugehörigkeit und Gleichwertigkeit“ Studie von der Stiftung Mercator. Wir freuen uns weiterhin über Hinweise zu Forschungsprojekten zu diesem Thema, die für die politische... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Zum Tode von Prof. Dr. Achim Schröder

Am 11. August 2017 ist Prof. Dr. Achim Schröder, Mitglied unseres Expert_innenrates, verstorben. Wir trauern um einen freundschaftlichen Berater und Unterstützer, der den Aufbau und die Entwicklung der Transferstelle politische Bildung von Beginn an wohlwollend begleitet hat, und um einen klugen Wissenschaftler, der die politische Bildung stets wohlwollend-kritisch mitentwickelte. Er wird uns sehr fehlen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pBGehe zu:Transferstelle politische Bildung

Fachbeirat der LpB Niedersachsen

Die Leiterin der Transferstelle politische Bildung, Dr. Helle Becker, wurde in den Fachbeirat der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung berufen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Nadia Kutscher vertritt sie dort den Bereich Wissenschaft.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Jahresbroschüre 2016 „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“

In der Publikation werden ausgewählte Ergebnisse der Arbeit der Transferstelle politische Bildung zum Jahresthema 2016 für die Praxis politischer Bildung vorgestellt. Die Publikation gibt einen kritischen Ein- und Überblick in die Forschung und Praxis zu Zugangsmöglichkeiten zu wenig erreichten Zielgruppen politischer Bildung, enthält Gastbeiträge, Interviews und eine ausführliche kommentierte Literaturliste. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB