Expert_innenrat 2016

Im Mai hat der Expert_innenrat das erste Mal zu unserem aktuellen Jahresthema „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ getagt. Dabei wurde insbesondere die Frage diskutiert, nach welchen Kriterien die vorliegenden Untersuchungen ausgewertet werden können. Problematisiert wurde die Fokussierung auf Zielgruppen. Es sollten kritisch die Gefahr von Zuschreibungen und die Verengung auf individuelle Voraussetzungen reflektiert werden, so die einhellige Meinung.


Foto Anja Besand (1. Reihe mittig): Patrick Stefan

Im Mai 2016 hat der Expert_innenrat das erste Mal zu unserem aktuellen Jahresthema „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ getagt. Dabei wurde insbesondere die Frage diskutiert, nach welchen Kriterien die vorliegenden Untersuchungen ausgewertet werden können. Problematisiert wurde die Fokussierung auf Zielgruppen. Es sollten kritisch die Gefahr von Zuschreibungen und die Verengung auf individuelle Voraussetzungen reflektiert werden, so die einhellige Meinung.

Der Expert_innenrat ist ein unabhängiges, wissenschaftliches Beratungsgremium und setzt sich aktuell aus folgenden 10 Personen zusammen:

  •     Prof. Dr. Sabine Achour
  •     Prof. Dr. Anja Besand
  •     Dr. Silke Borgstedt
  •     Prof. Dr. Helmut Bremer
  •     Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani
  •     Prof. Dr. Veronika Fischer
  •     Prof. Dr. Monika Oberle
  •     Prof. Dr. Bernd Overwien
  •     Prof. Dr. Achim Schröder
  •     Prof. Dr. Andreas Thimmel


zu den Mitgliedern des Expert_innenrats



Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB