Internationaler Frauentag: Das Geschlechterverhältnis in der Landkarte der Forschung zu politischer Bildung

Anlässlich des internationalen Frauentages haben wir geschaut, wie sich das Geschlechterverhältnis in der Forschung zu politischer Bildung in unserer Landkarte der Forschung zur politischen Bildung widerspiegelt. Aktuell sind 33 als Frauen, 50 als Männer, 2 Personen ohne geschlechtliche Angabe und 7 Forschungsinstitutionen in der Landkarte verzeichnet.


Klick auf das Bild zum Vergrößern

Anlässlich des internationalen Frauentages haben wir geschaut, wie sich das Geschlechterverhältnis in der Forschung zu politischer Bildung in unserer Landkarte der Forschung zur politischen Bildung widerspiegelt. Aktuell sind 33 als Frauen, 50 als Männer, 2 Personen ohne geschlechtliche Angabe und 7 Forschungsinstitutionen in der Landkarte verzeichnet. (Stand 08.03.2021)

Immer noch besetzen deutlich mehr Männer als Frauen Lehrstühle und andere wichtige Forschungspositionen.


Zum Weltfrauentag möchten wir Ihnen einen Überblick über die Wissenschaftler_innen geben. Weitere Informationen finden Sie in den jeweiligen Profilen in der Landkarte. Hinweise auf weitere nehmen wir gern entgegen (Info@transferfuerbildung.de)!

 

  • Prof.in Dr.in Sabine Achour, Freie Universität Berlin Fachbereich Politik-/Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft Politikdidaktik und Politische Bildung. Fünf Fragen an Sabine Achour: „Politische Bildung in der Schule ist ein recht elitäres Angebot“ mehr lesen

  • Prof.in Dr.in Iman Attia, Alice Salomon Hochschule Berlin Critical Diversity Studies Rassismus und Migration. Fünf Fragen an Iman Attia „Politische Bildung sollte auch als Aktivismus und Wissenschaft auch als Wissensgenerierung durch Communities verstanden werden.“ mehr lesen

  • Gesine Bade (Staatsexamen), Universität Kassel Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Fachgebiet Didaktik der Politischen Bildung.

  • Prof.in Dr.in Andrea Becher, Universität Paderborn Fakultät für Kulturwissenschaft, Institut für Humanwissenschaft und Soziologie sowie Sachunterrichtsdidaktik im Lernbereich Gesellschaftswissenschaften.

  • Prof.in Dr.in Anja Besand, Technische Universität Dresden Institut für Politikwissenschaften und Professur für Didaktik der politischen Bildung. Fünf Fragen an Anja Besand: „Es ist wichtig, dass wir in der politischen Bildung unsere Kräfte bündeln.“ mehr lesen

  • Dr.in Christina Isabel Brüning, Universität Potsdam Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und Lehrstuhl für Politische Bildung.

  • Prof.in Dr.in Katharina Gerarts Evangelische Hochschule Darmstadt Fachberiech Sozialwissenschaften und Studiengang Childhood Studies sowie Professorin für Kindheitswissenschaften. Fünf Fragen an Katharina Gerarts „Die Verknüpfung unterschiedlicher Perspektiven ist für die UN-Kinderrechtskonvention sehr hilfreich.“ mehr lesen

  • Dr.in Luisa Girnus, Universität Potsdam Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und Lehrstuhl für Politische Bildung.

  • Prof.in Dr.in Eva Gläser, Universität Osnabrück Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaft Fachgebiet Sachunterricht.

  • Jun.-Prof.in Dr. Dorothee Gronostay, Technische Universität Dortmund Fakultät Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie und Institut für Didaktik Integrativer Fächer.

  • Dr.in Julia Grün-Neuhof, Universität Bremen Zentrum für Arbeit und Politik und Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt.

  • Dr.in Katrin Hahn-Laudenberg, Bergische Universität Wuppertal am Institut für Soziologie und Sozialwissenschaften und Didaktik der Sozialwissenschaften.

  • Dr.in Gudrun Heinrich, Universität Rostock Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften (IPV) und Arbeitsstelle für Politische Bildung.

  • Jun.-Prof.in Dr.in Inken Heldt, Technische Universität Kaiserslautern Fachgebiet Politikwissenschaft und Didaktik der Politische Bildung.

  • Prof.in Dr.in Gudrun Hentges, Universität zu Köln Fakultät für Humanwissenschaften und Department für Erziehungs- und Sozialwissenschaften sowie Lehr- und Forschungsbereich Politikwissenschaft, Bildungspolitik, politische Bildung. 

  • MA Stefanie Kessler, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Institut für Pädagogik Abteilung für Organisationspädagogik. Interview von Stefanie Kessler „Vielen AkteurInnen der OKJA ist nicht bewusst, dass sie politische Bildung machen und diese noch stärker in ihre Arbeit integrieren könnten.“ mehr lesen

  • Prof.in Dr.in Raingard Knauer, Fachhochschule Kiel Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit.

  • Prof. in Dr.in Nina Kolleck, Universität Leipzig, Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie, Institut für Politikwissenschaft, Arbeitsbereich für Politische Bildung und Bildungssysteme.

  • Prof.in Dr.in Sabine Manzel, Universität Duisburg-Essen, Institut für Politikwissenschaft Didaktik der Sozialwissenschaften und CIVES School of Civic Education. Fünf Fragen an Sabine Manzel: „Empirische politische Bildungsforschung kann an allen Themen ansetzen, hat aber noch Aufholbedarf.“ mehr lesen

  • Dr.in Claire Moulin-Doos, Universität Kassel Philosophische Fakultät und Politikwissenschaft sowie aktuelle Vertretungsprofessorin an der Universität Passau.

  • Prof.in Dr.in Ursula Münch, Direktorin der Akademie für Politische Bildung und Universität der Bundeswehr München Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften.

  • Prof.in Dr.in Regina Münderlein, Hochschule Kempten Fakultät Soziales und Gesundheit, Professur Soziale Arbeit mit den Schwerpunkt Jugendarbeit. Fünf Fragen an Regina Münderlein „Meine Studie zu Kooperation von Schule und Jugendarbeit liefert auch Erkenntnisse zu Rahmenbedingungen politischer Jugendbildung“ mehr lesen

  • Prof.in Dr.in Monika Oberle, Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Politikwissenschaft Lehrstuhl Politikwissenschaft und Didaktik der Politik.

  • Prof.in Dr.in Kerstin Pohl, Johannes Gutenberg-Universität Mainz Institut für Politikwissenschaft und Didaktik der politischen Bildung.

  • Prof.in Dr.in Elisabeth Richter, MSH Medical School Hamburg an der Fakultät Art, Health and Social Science und Department Family, Child und Social Work.

  • Prof.in Dr.in Barbara Schäuble, Alice Salomon Hochschule Soziale Arbeit und Diversitätssensible Soziale Arbeit.

  • Prof.in Dr.in Carla Schelle, Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Fachbereich 02 für Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Schulpädagogin.

  • Prof.in Dr.in Sophie Schmitt, Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften / Institut für Politikwissenschaft / Didaktik der Sozialwissenschaft. Fünf Fragen mit Sophie Schmitt „Die Vorstellungen, die Jugendliche über Arbeit haben, sind Rohstoffe der politischen Bildung“ mehr lesen

  • Prof.in Dr.in Karin Schnebel, Gesellschaftswissenschaftliches Institut München, seit 1. April 2017 Vertretungsprofessur für Didaktik der Sozialkunde an der TU Dortmund.

  • Prof.in Dr.in Andrea Szukala, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Fachbereich Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften und Fachdidaktik der Sozialwissenschaften.

  • Dr.in Jana Trumann, Universität Duisburg-Essen Fakultät für Bildungswissenschaften Fachbereich Erwachsenenbildung und Politische Bildung.

  • Prof.in Dr.in Tatiana Zimenkova, Hochschule Rhein-Waal Fakultät Gesellschaft und Ökonomie. Fünf Fragen an Tatiana Zimenkova „In der Forschung zu politischer Bildung sollte Intersektionalität mitgedacht und zum Forschungsgegenstand gemacht werden.“ mehr lesen

  • Prof.in Dr.in Bettina Zurstrassen, Universität Bielefeld Fakultät für Soziologie und Arbeitsbereich IX: Didaktik der Sozialwissenschaften.

 

Zur Landkarte der Forschung zur politischen Bildung

 

 



Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB
//