Transferstelle politische Bildung

Die Transferstelle politische Bildung wurde bis Ende 2017 als Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb finanziell gefördert. Seit Anfang 2018 führt der Verein Transfer für Bildung e.V. die Transferstelle politische Bildung als Fachbereich weiter.

 

Mit dem Fachbereich Transferstelle politische Bildung möchten wir weiterhin die Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung unterstützen.

 

Aktuelle Projekte und Aufträge des Fachbereichs Transferstelle politische Bildung

  • Fachliche Begleitung sowie Vernetzung der Projekte mit dem Schwerpunkt „Politische Bildung“ im Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans des Bundes im Rahmen der Jugendstrategie Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft
  • Inhaltliche Vorbereitung und Konzeption des 14. Bundeskongress politische Bildung 2019. Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), Bundesausschuss politische Bildung (bap)

 

Dossiers

Die Transferstelle politische Bildung stellt zu verschiedenen Themen Dossiers zur Verfügung, die laufend aktualisiert werden. 2015 bis 2017 arbeitete die Transferstelle politische Bildung zu Jahresschwerpunktthemen. Die Dokumentation dieser Arbeit finden Sie ebenfalls in den Dossiers:

  • Dossier „Emotionen und politische Bildung“ mehr lesen
  • Dossier „Forschung zu Flucht und Asyl“ mehr lesen
  • Dossier „Russlanddeutsche und politische Bildung“ mehr lesen
  • Dossier „Politische Bildung und Neue Medien“ (Jahresthema 2015) mehr lesen
  • Dossier „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ (Jahresthema 2016) mehr lesen
  • Dossier „Gemeinsam stärker!? Kooperationen zwischen außerschulischer politischer Bildung und Schule“ (Jahresthema 2017) mehr lesen


Wieso gibt es auch eine Fachstelle politische Bildung?

In unserer Arbeit als Transferstelle politische Bildung haben wir die Beobachtung gemacht, dass die Segmentierung des Feldes sowohl der Wissenschaft als auch der Praxis politischer Bildung für die Weiterentwicklung politischer Bildung hinderlich sein kann.  Daher werden wir in dem am 1. Dezember 2017 gestarteten neuen Projekt Fachstelle politische Bildung nicht nur Forschung und Praxis zusammenbringen. Wir gehen mit der Fachstelle weiter und werden in den nächsten drei Jahren einen Überblick über Strukturen und Ansätze der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis geben, die mit politischer Bildung befassten Bereiche und Akteur_innen in einen Austausch bringen und Neues unterstützen. mehr lesen


Aktuelle Beiträge

Potentiale des konzeptionellen Einsatzes von digitalen Video-Tutorials in der politischen Bildung

Dr. Katrin Valentin (Foto: privat)

Dr. Katrin Valentin erörtert in ihrem Beitrag zunächst unter Rückgriff auf erste Forschungsergebnisse, was das Phänomen Tutorials ausmacht. Im Anschluss daran werden Möglichkeiten angesprochen, wie Video-Tutorials für die politische Bildung genutzt werden können. Es lässt sich Anschluss an Peer-Education nehmen, Tutorials können zur Alphabetisierung genutzt werden und „Digital Citizenship“ kann ermöglicht werden. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Neues in der Datenbank

In unserer Online-Datenbank finden Sie aktuell einen neuen Beitrag zur Studie „Schülervorstellungen zur Politik in der Grundschule. Lebensweltliche Rahmenbedingungen, politische Inhalte und didaktische Relevanz“ sowie zur Sinus Studie „Wie ticken Jugendliche 2016?“. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Umfrage „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung“

Im Rahmen unseres aktuellen Jahresthemas „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ benötigen wir Ihre Mithilfe! Wir würden gerne von Ihnen wissen, um welche Zielgruppen sich die politische Bildung mehr bemühen sollte und welche Maßnahmen Sie für besonders wichtig halten, um mit diesen Zielgruppen zu arbeiten. Hier ist Ihre Expertise gefragt! mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Problematisierung des Fokus Zielgruppen

Die Einteilung in Zielgruppen ist in mehrfacher Hinsicht problematisch. An dieser Stelle möchten wir einige Überlegungen zur Diskussion stellen, die im Austausch mit dem Beirat und dem Expert_innenrat der Transferstelle politische Bildung erörtert wurden. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung, neue Fragen, Ansatzpunkte und Ideen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Russlanddeutsche und politische Bildung

In diesem Dossier stellen wir Ihnen Personen vor, die wissenschaftlich zum Thema Russlanddeutsche arbeiten, informieren über laufende und abgeschlossene Forschungsprojekte und geben Hinweise auf Expert_innen aus dem Bereich politischer Bildung im Kontext von Russlanddeutschen.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

NEU: Praxisbeispiele

In der Rubrik „Praxisbeispiele“ stellen wir ab sofort Projekte vor, die an empirischer Forschung beteiligt waren oder sich explizit auf empirische Forschung beziehen. Wir starten mit einem Projekt zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für 'Bildungsferne'“, das von Prof. Dr. Bremer, Universität Duisburg-Esssen, wissenschaftlich begleitet wurde.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Die Integration von 'Bildungsfernen' ist für uns inzwischen eine Querschnittsaufgabe.“ Interview mit Monika Schwidde und Helga Lütkefend von der VHS im Kreis Herford'

Monika Schwidde und Helga Lütkefend, VHS im Kreis Herford

Im Interview mit der Transferstelle berichten Monika Schwidde und Helga Lütkefend von der VHS im Kreis Herford über ihre Erfahrungen im Vorhaben zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für „Bildungsferne‘“. Das Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW) wurde von Prof. Dr. Helmut Bremer von der Universität Duisburg-Essen wissenschaftlich begleitetet.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Aufsuchende Beratung funktioniert immer.“ Interview mit Rainer Rißmayer

Rainer Rißmayer

Rainer Rißmayer ist Leiter des Fachbereichs Beratung im Nell-Breuning-Haus und hat dort das Projekt „Weiterbildungsberatung im sozialräumlichen Umfeld“ im Rahmen des von Prof. Dr. Helmut Bremer von der Universität Duisburg Essen wissenschaftlich begleiteten Vorhabens zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für ‚Bildungsferne‘“ geleitet. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Wir brauchen neue Leitbilder in der politischen Bildung.“ Interview mit Andreas Zick (Teil 1)

Prof. Dr. Andreas Zick

Prof. Dr. Andreas Zick ist Sozialpsychologe, Professor für Sozialisation und Konfliktforschung und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) an der Universität Bielefeld. Im Interview mit der Transferstelle beschreibt er den Zusammenhang zwischen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Leistungsprinzip und erklärt warum wir neue Leitbilder in der politischen Bildung brauchen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Wir brauchen Themen, zu denen auch Menschen mit sehr extremen Vorstellungen noch hinkommen.“ Interview mit Andreas Zick (Teil 2)

Prof. Dr. Andreas Zick

Prof. Dr. Andreas Zick ist Sozialpsychologe, Professor für Sozialisation und Konfliktforschung und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) an der Universität Bielefeld. Im Interview anlässlich des aktuellen Jahresthemas der Transferstelle politische Bildung beschreibt er welche Zielgruppen politische Bildung besonders in den Blick nehmen sollte und wie Zugangsmöglichkeiten aussehen können. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB