„Weltentausch – interaktives Lernspiel zu Flucht und Asyl in Deutschland“

Träger: Friedenskreis Halle e.V.


Die Welt mit den Augen einer anderen Person zu sehen erfordert Empathie, Offenheit und mitunter auch Mut zur Selbstreflextion. Gleichzeitig sind diese Fähigkeiten notwendig für zivilgesellschaftliches Engagement. Das Projekt „Weltentausch – interaktives Lernspiel zu Flucht und Asyl in Deutschland“ schafft eine Verbindung von anderen Lebenswelten und persönlichen Geschichten über das Klassenzimmer hinaus. Ziel ist es, junge Menschen in zivilcouragiertem Handeln zu bestärken. Zusätzlich wird durch das Planspiel rund um die Themen Flucht und Asyl und das Leben Geflüchteter in Deutschland interaktiv informiert. Jugendliche werden auf diese Weise ermutigt, einen Perspektivwechsel zu vollziehen. Das stärkt Empathie und sozial-politische Handlungsfähigkeit.

Zusammen mit einer Projektgruppe aus jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, Trainer_innen der politischen Bildungsarbeit und Spieldesigner_innen wurden die Themen Flucht und Asyl in Deutschland theoretisch bearbeitet sowie mit persönlichen Geschichten und dem eigenen Alltag verknüpft. Im prozesshaften Arbeiten entwickelten die Teilnehmenden so kleine Spielstationen für ein großes Lernspiel. Gefühlte Behördenwillkür wird in einem Wurf auf den Basketballkorb und Stress bei der Asylanhörung in der ablaufenden Sanduhr versinnbildlicht – ohne die ernsten, komplexen Themen aus den Augen zu verlieren. Dabei war es der Projektgruppe wichtig zu zeigen, dass jede Person handlungsfähig ist. Ihre Individualität beeinflusst Situationen und macht jede Geschichte und Erfahrung einzigartig.

Mit der öffentlichen Vorstellung des Lernspiels „ENE MENE MUH – und raus bist Du“ wird ab August 2018 die landes- und später bundesweite Verbreitung eingeläutet. Dafür wurden jugendliche Multiplikator_innen mit und ohne Fluchterfahrung für die politische Bildungsarbeit geschult. Das Spiel wird im Rahmen eines Workshops im schulischen und außerschulischen Kontext eingesetzt. Die Jugendlichen lernen dabei mehr über das Thema Flucht und Asyl und können einen Perspektivwechsel erfahren.

Im Workshop werden die Erfahrungen aus dem Spiel aufbereitet und reflektiert, offene Fragen werden geklärt und diskutiert. Zentral sind dabei ein genauer Blick auf Diskriminierungsmuster sowie die Bewusstwerdung möglicher eigener Privilegien. Schließlich sollen Handlungsoptionen entwickelt werden, die die Schüler_innen gestärkt in eine diverse, aber von Ungleichheiten durchzogene Welt, entlassen.

Fotos: Friedenskreis Halle e.V.
Foto: privat

Ansprechpartnerin

Julia Wenger
Telefon: 0345 27980731
E-Mail: julia.wenger@friedenskreis-halle.de 


Aktuelles

Mitmach-Lernspiel zu Flucht und Asyl auf YouTube erklärt

Das Lernspiel „Ene mene muh – und raus bist DU!", das vom Friedenskreis Halle e.V. zusammen mit Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrungen entwickelt wurde, versetzt Teilnehmende in die Rolle von Asylbewerber_innen. Eingebettet in einen von geschultem Personal begleiteten Projekttag, durchlaufen die Teilnehmenden Stationen wie die „Erstaufnahme“. So tauchen sie in den Alltag von Asylbewerber_innen in Deutschland ein und lernen Unterschiede zur eigenen... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Innovative Projekte pB

Projekte im Handlungsfeld „Politische Bildung“ des Innovationsfonds

Foto: AGJ/Bildschön

In Ausgabe 3/2018 der Fachzeitschrift „FORUM Jugendhilfe“ der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) ist ein Beitrag über die geförderten Projekte im Handlungsfeld „Politische Bildung“ des Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans des Bundes im Rahmen der Jugendstrategie Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft erschienen. Antonia Dautz (AGJ), Helle Becker und Farina Nagel (beide Transferstelle politische Bildung / Transfer für... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pBGehe zu:Innovative Projekte pB

Lernspiel „ene mene muh – und raus bist DU!" online buchen

Ende August 2018 startete das interaktive Lernspiel „ene mene muh – und raus bist DU!", das einen Einblick in die Alltagswelten von Asylsuchenden und Menschen mit Fluchterfahrung gibt. Das innovative Mitmach-Spiel kann von schulischen und außerschulischen Akteuren in Sachsen-Anhalt gebucht werden (ab 2019 bundesweit). mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Innovative Projekte pB

Großer Auftakt des Lernspiels „ene mene muh – und raus bist DU!" im Stadthaus Halle

Das innovative Modellprojekt „Weltentausch“ wurde am 20. August 2018 im Stadthaus Halle feierlich präsentiert. Dabei gab es auch Redebeiträge zur aktuellen Situation von geflüchteten Menschen in Deutschland, von Vertreter_innen der Stadt Halle, Geflüchtetenorganisationen und Aktivist_innen. Das Modellprojekt – und das in diesem Rahmen entwickelte Planspiel „ene mene muh – und raus bist DU!" vom Friedenskreis Halle e. V. – wurden vorgestellt. Die... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Innovative Projekte pB