*|MC:SUBJECT|*
Aktuelles der Transferstelle politische Bildung 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir freuen uns sehr, Ihnen heute den ersten Newsletter der Transferstelle politische Bildung zusenden zu können. Seit Herbst letzten Jahres arbeitet das Team am Aufbau der Transferstelle, die die empirische Wissenschaft und die Praxis politischer Bildung stärker miteinander vernetzen und die Wahrnehmung empirischer Forschungsarbeiten in der Szene erhöhen möchte. 

Seit Kurzem ist nun unsere Internetseite online (www.transfer-politische-bildung.de), auf der Interessierte aktuelle Ergebnisse empirischer Forschung und Anregungen zur Weiterentwicklung von Konzepten für die politische Bildung finden. Eine Online-Datenbank mit Kurzanalysen aktueller Studien und daraus abgeleiteten Empfehlungen für die Praxis der politischen Bildung wird allmählich mit Einträgen befüllt. Interviews mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Berichte von Tagungen und Kongressen liefern Hintergrundinformationen; Rezensionen, Literarturlisten und Berichte über Forschungen runden das Transferangebot ab. 

Mit unserem Newsletter bleiben Sie dabei immer auf dem Laufenden. Regelmäßig berichten wir über neue Angebote der Transferstelle politische Bildung und aktuelle Inhalte auf unserer Internetseite, etwa mit der festen Newsletter-Rubrik „Neues in der Datenbank“.

Rückmeldungen zu unserer Arbeit– Anregungen, Lob und Kritik – senden Sie bitte per E-Mail an: info@transfer-politische-bildung.de. Oder rufen Sie uns an unter: 0201 85791454-0. Wir freuen uns auf Ihr Interesse an unserer Arbeit und an der politischen Bildung!

Herzliche Grüße aus Essen 

Das Team der Transferstelle politische Bildung

Ungleichheit als Herausforderung für die politische Bildung

Ungleichheit in der Demokratie – das war das titelgebende Thema des 13. Bundeskongresses politischer Bildung, der vom 19. bis zum 21. März in Duisburg stattfand.

 Auch die Transferstelle politische Bildung nahm daran teil und erarbeitete im Gespräch mit Teilnehmenden und Referent_innen Perspektiven für einen erfolgreichen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der politischen Bildung.

weiter lesen...

Neu in der Datenbank

Hier ein kurzer Überblick der ersten Einträge in unserer Online-Datenbank: 

Bundesweite Studie zeigt nachhaltige Effekte außerschulischer politischer Jugendbildung auf

Balzter, Nadine/Ristau, Yan/Schröder, Achim (2014): Wie politische Bildung wirkt. Wirkungsstudie zur biographischen Nachhaltigkeit politischer Jugendbildung, Schwalbach TS.

 

Lernen zu Rassismus und Rechtsextremismus als aktiver Prozess im Engagement von Jugendlichen

Guthmann, Thomas (2014): „Sagt nicht sowas!“ Lernen im homogenisiert-fragmentierten Raum der Nation. Eine qualitative Untersuchung bei aktiven Schüler/innen gegen Rassismus und Rechtsextremismus, Immenhausen bei Kassel.

 

Niedersächsische Heimvolkshochschulen: Leben und Lernen unter einem Dach

von Ameln, Falko (2014): Lernort Heimvolkshochschule. Eine empirische Studie, Bielefeld.

 

Schüler_innen sehen Rechtsextremismus häufig als Problem am Rand der Gesellschaft

Fischer, Sebastian (2013): Rechtsextremismus – Was denken Schüler darüber? Untersuchung von Schülervorstellungen als Grundlage einer nachhaltigen Bildung, Schwalbach TS.

Wie politische Bildung wirkt. Interview mit Nadine Balzter

Die Studie „Wie politische Bildung wirkt“ von Nadine Balzter, Yan Ristau und Prof. Dr. Achim Schröder, die 2014 veröffentlicht wurde, bestätigt die Wirksamkeit politischer Jugendbildung. In unserem Interview berichtet Nadine Balzter von unerwarteten Effekten politischer Bildung auf die berufliche Orientierung der Teilnehmenden und beschreibt, inwiefern die Sensibilität für biografische Prozesse dabei helfen kann, Jugendliche zu erreichen, die als bildungs- oder politikfern gelten.

zum Interview

Erklärfilm

Welchen Nutzen haben Bildungsverantwortliche von der Arbeit der Transferstelle politische Bildung?

Unser kurzer Erklärfilm zeigt – mit einem Augenzwinkern – einige Vorteile, die sich für die Praxis politischer Bildung aus der Arbeit der Transferstelle ergeben. 

Film ab – wir wünschen gute Unterhaltung!

Transferstelle politische Bildung
c/o Transfer für Bildung e.V.
Heymannplatz 9
45131 Essen

Telefon: +49 201 85791454 0
Telefax: +49 201 8965796

E-Mail: info@transfer-politische-bildung.de
Copyright 2015 

Newsletter abbestellen






This email was sent to *|EMAIL|*
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
*|LIST:ADDRESSLINE|*