Herzlich willkommen!

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu verschiedenen Aktivitäten, Projekten und Fachbereichen von Transfer für Bildung e.V. im Feld der politischen Bildung.

 

Dazu gehören u.a. die Dokumentation von Forschungsarbeiten zur politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen. Mit aktuellen Interviews, Berichten und Arbeitsmaterialien möchten wir den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis politischer Bildung erleichtern, einen Überblick über die Strukturen der politischen Bildung geben sowie Austausch und Weiterentwicklung anregen.

UPDATE: Am 1. Dezember 2017 haben wir die Arbeit als Fachstelle politische Bildung aufgenommen. Die Fachstelle ist ein Projekt des Transfer für Bildung e.V. und wird gefördert aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird die Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung unterstützen. Dafür werden wir in den nächsten drei Jahren einen Überblick über Strukturen und Wissensbestände der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis geben und die mit politischer Bildung befassten Bereiche und Akteure in einen Austausch bringen. mehr lesen

Aktuelle Beiträge

„Homogenisierung führt dazu, dass ich den Einzelnen nicht mehr sehen und ihm nicht mehr gerecht werden kann.“ Interview mit Bettina Lösch

PD Dr. Bettina Lösch (Foto: privat)

PD Dr. Bettina Lösch ist Privatdozentin und akademische Rätin. Sie arbeitet im Lehrbereich Politikwissenschaft, Bildungspolitik und politische Bildung der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Sie ist Mitherausgeberin des 2016 erschienen Sammelbands „Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung“ und ist im Forum kritische politische Bildung organisiert. Im Interview mit der Transferstelle... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Neuigkeiten zur Jahrestagung #jtpb16

Die letzten Vorbereitung für unsere Jahrestagung „Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. und 6. Dezember laufen. Online können Sie jetzt auch sehen, welche_r Expert_in welchem Transferdialog sein wird. Außerdem können Sie bereites einen Blick in die Kurzbeschreibungen aller Expert_innen, Vortragenden und Moderator_innen werfen. mehr lesen mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Durch die Träger der Jugendberufshilfe bekamen wir Zugang zu ‚bildungsfernen‘ Jugendlichen.“ Interview mit Verena Reichmann, aktuelles forum e. V.

Verena Reichmann, aktuelles forum e. V. (Foto: privat)

Verena Reichmann ist Bildungsreferentin beim aktuellen forum e. V. Sie war pädagogische Mitarbeiterin im Projekt „young workers for europe“. Im Projekt nahmen Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in berufsvorbereitenden Maßnahmen oder einer außerbetrieblichen Berufsausbildung befanden, an Handwerkseinsätzen im Ausland teil. Im Interview hat Sie uns erzählt, wie „bildungsferne“ junge Erwachsene für das Projekt erreicht wurden und welche Rolle... mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Evaluationen des Projekts „young workers for europe“

Logo des Projekt young workers for europe

Neu in unserer Datenbank finden Sie einen Datenbankeintrag über die Ergebnisse der quantitativen und qualitativen Evaluation des Projekts „young workers for europe". Im Projekt nahmen Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in berufsvorbereitenden Maßnahmen oder einer außerbetrieblichen Berufsausbildung befanden, an Handwerkseinsätzen im Ausland teil.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Keynote „Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält“

© Bettina Fürst-Fastré

Der Journalist, Philosoph und Schriftsteller Jürgen Wiebicke wird mit seinem Vortrag „Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält“ die Tagung Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. Dezember 2106 in Berlin eröffnen. (Foto: © Bettina Fürst-Fastré) mehr lesen

Bereich:


Gemeinsame Beirats- und Expert_innenratssitzung

Am 18. Oktober 2016 tagten Beirat und Expert_innenrat im Haus der Technik in Essen. Erstmals trafen sie sich auch zu einer gemeinsamen Sitzung. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen der Transferstelle politische Bildung reflektierten sie die Entwicklung der Transferstelle, den Stand der Arbeit zu Jahresthema und Jahrestagung und diskutierten die Weiterarbeit. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Programm der Jahrestagung ist online

Das Programm unserer Jahrestagung „Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. und 6. Dezember 2016 in Berlin ist online. Wir laden dazu ein, das Thema aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und aus der Erfahrung der Praxis miteinander zu diskutieren. Neben Vorträgen und Plenumsdiskussionen werden wieder moderierte Transferdialoge im Mittelpunkt der Tagung stehen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Dokumentation: Wie gelingt politische Bildung mit Webvideo?

Dr. Helle Becker, Leiterin der Transferstelle politische Bildung, diskutierte am 20. September 2016 auf der Fachtagung zu Webvideo, Medienarbeit und politischer Bildung im Social Web auf dem Podium zu der Frage: Wie gelingt politische Bildung mit Webvideos. Der Mitschnitt der Diskussion sowie eine vollständige Tagungsdokumenation stehen online zur Verfügung. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

„Staatsbürgerliche Orientierungen spielen beim Thema politische Partizipation eine große Rolle. “ Fünf Fragen an Markus Steinbrecher

Dr. rer. pol. Markus Steinbrecher (Foto:privat)

Dr. rer. pol. Markus Steinbrecher ist Wissenschaftlicher Oberrat im Forschungsbereich Militärsoziologie am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Wir haben ihm fünf Fragen zu seinen Forschungsschwerpunkten und dem Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis gestellt. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

Potentiale des konzeptionellen Einsatzes von digitalen Video-Tutorials in der politischen Bildung

Dr. Katrin Valentin (Foto: privat)

Dr. Katrin Valentin erörtert in ihrem Beitrag zunächst unter Rückgriff auf erste Forschungsergebnisse, was das Phänomen Tutorials ausmacht. Im Anschluss daran werden Möglichkeiten angesprochen, wie Video-Tutorials für die politische Bildung genutzt werden können. Es lässt sich Anschluss an Peer-Education nehmen, Tutorials können zur Alphabetisierung genutzt werden und „Digital Citizenship“ kann ermöglicht werden. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle pB

  • Zentrum für inklusive politische Bildung: Abschlussbericht und Interview zur wissenschaftlichen Begleitung des Projekts Lernort Stadion online mehr lesen
  • Neuer offener Onlinekurs (MOOC) zum Thema „Citizenship Education – Demokratiebildung in Schulen“ mehr lesen
  • Dautz/Becker/Nagel (2018): Das Handlungsfeld Politische Bildung im Innovationsfonds am Beispiel eines interaktiven Lernspiels zu Flucht und Asyl in Deutschland mehr lesen
  • weitere Empfehlungen

Newsletter der Fachstelle politische Bildung abonnieren

Folgen Sie uns: