Transferstelle politische Bildung

Willkommen beim Transfer für Bildung e.V.

Auf unserer Seite finden Sie Informationen über Forschungsarbeiten zur politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen. Aktuelle Interviews, Berichte und Arbeitsmaterialien erleichtern den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis politischer Bildung.

 

UPDATE: 2018 haben wir die Arbeit als Fachstelle politische Bildung aufgenommen. Die Fachstelle politische Bildung ist ein Projekt des Transfer für Bildung e.V. und wird gefördert aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird die Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung unterstützen. Dafür werden wir in den nächsten drei Jahren einen Überblick über Strukturen und Wissensbestände der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis geben und die mit politischer Bildung befassten Bereiche und Akteure in einen Austausch bringen.

Die Unterstützungsangebote der Fachstelle politische Bildung sollen dazu beitragen,

  • dass die vielfältigen Angebote politischer Bildung sichtbarer und damit nutzbarer werden,
  • dass politische Bildung adäquate Konzepte für neue Herausforderungen und bestimmte Zielgruppen entwickeln kann,
  • dass politische Bildung dafür untereinander und mit angrenzenden Handlungsfeldern kooperiert und damit innovative Zugänge schafft,
  • dass Wissenschaft die politische Bildungspraxis dabei besser unterstützt.  

 

Wir sind aktuell dabei, unsere Internetpräsenz zu überarbeiten.

Wir freuen uns über Ihre Interesse und auf einen weiterhin lebhaften Austausch!

Aktuelle Beiträge

NEU: Praxisbeispiele

In der Rubrik „Praxisbeispiele“ stellen wir ab sofort Projekte vor, die an empirischer Forschung beteiligt waren oder sich explizit auf empirische Forschung beziehen. Wir starten mit einem Projekt zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für 'Bildungsferne'“, das von Prof. Dr. Bremer, Universität Duisburg-Esssen, wissenschaftlich begleitet wurde.  mehr lesen


„Die Integration von 'Bildungsfernen' ist für uns inzwischen eine Querschnittsaufgabe.“ Interview mit Monika Schwidde und Helga Lütkefend von der VHS im Kreis Herford'

Monika Schwidde und Helga Lütkefend, VHS im Kreis Herford

Im Interview mit der Transferstelle berichten Monika Schwidde und Helga Lütkefend von der VHS im Kreis Herford über ihre Erfahrungen im Vorhaben zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für „Bildungsferne‘“. Das Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW) wurde von Prof. Dr. Helmut Bremer von der Universität Duisburg-Essen wissenschaftlich begleitetet.  mehr lesen


„Aufsuchende Beratung funktioniert immer.“ Interview mit Rainer Rißmayer

Rainer Rißmayer

Rainer Rißmayer ist Leiter des Fachbereichs Beratung im Nell-Breuning-Haus und hat dort das Projekt „Weiterbildungsberatung im sozialräumlichen Umfeld“ im Rahmen des von Prof. Dr. Helmut Bremer von der Universität Duisburg Essen wissenschaftlich begleiteten Vorhabens zum Thema „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für ‚Bildungsferne‘“ geleitet. mehr lesen


„Wir brauchen neue Leitbilder in der politischen Bildung.“ Interview mit Andreas Zick (Teil 1)

Prof. Dr. Andreas Zick

Prof. Dr. Andreas Zick ist Sozialpsychologe, Professor für Sozialisation und Konfliktforschung und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) an der Universität Bielefeld. Im Interview mit der Transferstelle beschreibt er den Zusammenhang zwischen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Leistungsprinzip und erklärt warum wir neue Leitbilder in der politischen Bildung brauchen. mehr lesen


„Wir brauchen Themen, zu denen auch Menschen mit sehr extremen Vorstellungen noch hinkommen.“ Interview mit Andreas Zick (Teil 2)

Prof. Dr. Andreas Zick

Prof. Dr. Andreas Zick ist Sozialpsychologe, Professor für Sozialisation und Konfliktforschung und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) an der Universität Bielefeld. Im Interview anlässlich des aktuellen Jahresthemas der Transferstelle politische Bildung beschreibt er welche Zielgruppen politische Bildung besonders in den Blick nehmen sollte und wie Zugangsmöglichkeiten aussehen können. mehr lesen


Jahrestagung „Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ #jtpb16

Jetzt schon vormerken: Am 5. und 6. Dezember 2016 wird unsere Jahrestagung stattfinden, dieses Mal in der Berliner Landerzentrale für politische Bildung. Die Fachtagung findet in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, dem Arbeitsbereich politische Bildung des Otto-Suhr-Institutes der FU Berlin und dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB). mehr lesen


„Fachkräfte müssen die Offene Kinder- und Jugendarbeit (wieder) als Feld politischer Bildung erkennen.“ Interview mit Benedikt Sturzenhecker

Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker

Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker ist Professor für Sozialpädagogik / außerschulische Bildung und Leiter des Arbeitsbereichs Sozialpädagogik an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg. Er leitete das Projekt „Gesellschaftliches Engagement von benachteiligten Jugendlichen“, ein Teilprojekt von „jungbewegt – Dein Einsatz zählt“ der Bertelsmann Stiftung. mehr lesen


„Ziel sollte nicht ein Fitmachen ‚bildungsferner‘ Zielgruppen für klassische politische Bildung sein.“ Fünf Fragen an Horst Kückmann

Horst Kückmann

Horst Kückmann ist Leiter der Supportstelle Weiterbildung in der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule Nordrhein-Westfalen (QUA-LiS NRW). Wir haben ihm fünf Fragen zu seiner Arbeit beim QUA-LiS, zum Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis und zum aktuellen Jahresthema der Transferstelle gestellt. mehr lesen


Expert_innenrat 2016

Im Mai hat der Expert_innenrat das erste Mal zu unserem aktuellen Jahresthema „Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Forschung zu Zugangsmöglichkeiten“ getagt. Dabei wurde insbesondere die Frage diskutiert, nach welchen Kriterien die vorliegenden Untersuchungen ausgewertet werden können. Problematisiert wurde die Fokussierung auf Zielgruppen. Es sollten kritisch die Gefahr von Zuschreibungen und die Verengung auf individuelle... mehr lesen


„Politische Bildung muss hin zu den abgehängten Milieus.“ Interview mit Dierk Borstel

Prof. Dr. Dierk Borstel

Prof. Dr. Dierk Borstel ist Professor für praxisorientierte Politikwissenschaften an der Fachhochschule Dortmund. Im Gespräch mit der Transferstelle spricht er über seine Forschungsergebnisse sowie Praxiserfahrungen zum Thema Rechtextremismus und zieht Schlussfolgerungen für die politische Bildung.  mehr lesen


Aktuelle Empfehlungen

  • Interview Forschungsprojekt „Refugees, Asylum Seekers and Democracy“ mehr
  • Interview Prof. Dr. Zick zu Ost-West-Problematik mehr
  • Klamp-Gretschel (2016): Politische Teilhabe von Frauen mit geistiger Behinderung. mehr

Newsletter abonnieren

Erklärfilm - Transferstelle politische Bildung

Folgen Sie uns: