Transferstelle politische Bildung

Willkommen beim Transfer für Bildung e.V.

Auf unserer Seite finden Sie Informationen über Forschungsarbeiten zur politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen. Aktuelle Interviews, Berichte und Arbeitsmaterialien erleichtern den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis politischer Bildung.

 

UPDATE: 2018 haben wir die Arbeit als Fachstelle politische Bildung aufgenommen. Die Fachstelle politische Bildung ist ein Projekt des Transfer für Bildung e.V. und wird gefördert aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird die Weiterentwicklung der politischen Bildungspraxis in Schule, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung unterstützen. Dafür werden wir in den nächsten drei Jahren einen Überblick über Strukturen und Wissensbestände der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis geben und die mit politischer Bildung befassten Bereiche und Akteure in einen Austausch bringen.

Die Unterstützungsangebote der Fachstelle politische Bildung sollen dazu beitragen,

  • dass die vielfältigen Angebote politischer Bildung sichtbarer und damit nutzbarer werden,
  • dass politische Bildung adäquate Konzepte für neue Herausforderungen und bestimmte Zielgruppen entwickeln kann,
  • dass politische Bildung dafür untereinander und mit angrenzenden Handlungsfeldern kooperiert und damit innovative Zugänge schafft,
  • dass Wissenschaft die politische Bildungspraxis dabei besser unterstützt.  

 

Wir sind aktuell dabei, unsere Internetpräsenz zu überarbeiten.

Wir freuen uns über Ihre Interesse und auf einen weiterhin lebhaften Austausch!

Aktuelle Beiträge

„In einem Einwanderungsland muss sich die politische Bildung mit dem für Einheimische ‚Selbstverständlichen‘ befassen.“ 5 Fragen an Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani (Foto: © Wilfried Gerharz)

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani ist Professor für Politikwissenschaft und Politische Soziologie an der Fachhochschule Münster. Er war Mitglied im Expert_innenrat der Transferstelle politische Bildung zum Jahresthema 2016. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Bildungs-, Migrations- und Stadtforschung. Wir haben ihm fünf Fragen zu seiner Forschung, zu Zugangsmöglichkeiten zu bisher wenig erreichten Zielgruppen der politischen Bildung und zum Dialog... mehr lesen


Videodokumentation Jahrestagung 2016

Foto: Fotostudio Heupel

Die Videomitschnitte der Podiumsdiskussion und der literarischen Dokumentation sowie der Vorträge von Jürgen Wiebicke, Sven Liebert sowie Dr. Helle Becker und Barbara Christ sind online. mehr lesen


„Die Finanzierung der Einrichtungen muss auf einen angemessenen Stand gebracht werden.“ Interview mit Friedhelm Jostmeier von der LAAW

Friedhelm Jostmeier, LAAW (Foto: privat)

Friedhelm Jostmeier ist Geschäftsführer der Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung (LAAW) NRW e.V. Wir haben ihn zu den Zielen, der Entwicklung und den politischen Konsequenzen des wissenschaftlich begleiteten Gesamtvorhabens „Weiterbildung und Weiterbildungsberatung für ‚Bildungsferne‘ befragt. Die LAAW war Projektträger bzw. Teil des Trägerkreises der einzelnen Projekte im Gesamtvorhaben. mehr lesen


„Gerade in Zeiten wie diesen können und müssen wir zeigen, dass politische Bildung mehr ist als nur Feuerwehr. Wir brauchen eine politische Bildung für alle!“

Foto: Fotostudio Heupel

„Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ – unter diesem Titel diskutierten am 5. und 6. Dezember 2016 über 100 Wissenschaftler_innen, Praktiker_innen und weitere Multiplikator_innen der politischen Bildung bei der Jahrestagung der Transferstelle politische Bildung in Berlin. In Vorträgen, einer Podiumsdiskussion und 16 Transferdialogen wurde das Thema aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven und... mehr lesen


November-Newsletter

In unserer Novemberausgabe haben wir nochmal aktuelle Informationen zu unserer Jahrestagung „Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. und 6. Dezember 2016 zusammengestellt. Außerdem haben wir darin für Sie ein neues beforschtes Praxisprojekt des Aktuellen Forum zum Thema Zugangsmöglichkeiten und ein Interview mit PD Dr. Bettina Lösch, Universität zu Köln, zum Thema kritische politische Bildung und... mehr lesen


„Homogenisierung führt dazu, dass ich den Einzelnen nicht mehr sehen und ihm nicht mehr gerecht werden kann.“ Interview mit Bettina Lösch

PD Dr. Bettina Lösch (Foto: privat)

PD Dr. Bettina Lösch ist Privatdozentin und akademische Rätin. Sie arbeitet im Lehrbereich Politikwissenschaft, Bildungspolitik und politische Bildung der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Sie ist Mitherausgeberin des 2016 erschienen Sammelbands „Geschlecht ist politisch. Geschlechterreflexive Perspektiven in der politischen Bildung“ und ist im Forum kritische politische Bildung organisiert. Im Interview mit der Transferstelle... mehr lesen


Neuigkeiten zur Jahrestagung #jtpb16

Die letzten Vorbereitung für unsere Jahrestagung „Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. und 6. Dezember laufen. Online können Sie jetzt auch sehen, welche_r Expert_in welchem Transferdialog sein wird. Außerdem können Sie bereites einen Blick in die Kurzbeschreibungen aller Expert_innen, Vortragenden und Moderator_innen werfen. mehr lesen mehr lesen


„Durch die Träger der Jugendberufshilfe bekamen wir Zugang zu ‚bildungsfernen‘ Jugendlichen.“ Interview mit Verena Reichmann, aktuelles forum e. V.

Verena Reichmann, aktuelles forum e. V. (Foto: privat)

Verena Reichmann ist Bildungsreferentin beim aktuellen forum e. V. Sie war pädagogische Mitarbeiterin im Projekt „young workers for europe“. Im Projekt nahmen Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in berufsvorbereitenden Maßnahmen oder einer außerbetrieblichen Berufsausbildung befanden, an Handwerkseinsätzen im Ausland teil. Im Interview hat Sie uns erzählt, wie „bildungsferne“ junge Erwachsene für das Projekt erreicht wurden und welche Rolle... mehr lesen


Evaluationen des Projekts „young workers for europe“

Logo des Projekt young workers for europe

Neu in unserer Datenbank finden Sie einen Datenbankeintrag über die Ergebnisse der quantitativen und qualitativen Evaluation des Projekts „young workers for europe". Im Projekt nahmen Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in berufsvorbereitenden Maßnahmen oder einer außerbetrieblichen Berufsausbildung befanden, an Handwerkseinsätzen im Ausland teil.  mehr lesen


Keynote „Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält“

© Bettina Fürst-Fastré

Der Journalist, Philosoph und Schriftsteller Jürgen Wiebicke wird mit seinem Vortrag „Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält“ die Tagung Wie geht's? Wenig erreichte Zielgruppen der politischen Bildung – Zugangsmöglichkeiten“ am 5. Dezember 2106 in Berlin eröffnen. (Foto: © Bettina Fürst-Fastré) mehr lesen


Aktuelle Empfehlungen

  • AdB: Aussagen und Vorhaben zur politischen Bildung im Koalitionsvertrag mehr
  • Interview Prof. Dr. Karim Fereidooni „Alle hier lebenden Jugendlichen sind Deutsche“ mehr
  • Interview mit Kai Nolde „’Die kann ich nicht ab!‘ – Ablehnung, Diskriminierung und Gewalt bei Jugendlichen in der Post-Migrationsgesellschaft“ mehr

Newsletter der Fachstelle politische Bildung abonnieren

Erklärfilm - Transferstelle politische Bildung

Folgen Sie uns: