Herzlich willkommen!

Der Verein Transfer für Bildung e.V. setzt sich für politische, internationale und kulturelle Bildung ein. Er umfasst unter anderem den Fachbereich Transferstelle politische Bildung, der Wissenschaft und Praxis politischer Bildung mit Expertise, Projektbegleitung, Forschung und Fortbildung unterstützt.

Die Fachstelle politische Bildung – Pilotierung Wissens-Hub (2024) ist ein Projekt von Transfer für Bildung e.V. und wird aus Mitteln der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gefördert. Es ist ein Projekt des Fachbereichs Transferstelle politische Bildung.


Trauerfall

Wir empfinden tiefe Bestürzung über den Tod unseres langjährigen Beiratsmitglieds, Sigrid Meinhold-Henschel. Frau Meinhold-Henschel, die im Beirat die Bertelsmann Stiftung vertrat, hat uns seit Beginn unserer Arbeit wohlwollend beraten und unterstützend begleitet. Dafür bedanken wir uns. Wir werden sie sehr vermissen.


Aktuelle Beiträge

1. Beiratssitzung der Fachstelle politische Bildung – Transversalen 2023

oberes Foto zeigt Teilnehmende der hybriden Beiratssitzung der Fachstelle vor Ort in Berlin. v.l.n.r.: Helle Becker, Dirk Posenau, Marita Klink (alle Fachstelle), Ina Bielenberg (AdB), Thomas Krüger (bpb), Prof. Andreas Klee (Uni Bremen), Annabell Brosi (Fachstelle) und Prof.in María do Mar Castro Varela (Alice Salomon Hochschule Berlin) stehen vor einem Roll-Up mit Logo der Fachstelle politische Bildung.

Am 20. April 2023 lud die Fachstelle politische Bildung – Transversalen zu einer hybriden Beiratssitzung in Berlin ein – eine gute Gelegenheit, um sich, zumindest mit einigen Beirät*innen, auch wieder live auszutauschen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

Vertiefungsworkshop GEBe+: „Geschichten der vollendeten Zukunft“

Die Projektteams des Projekts OPEN der Transferstelle politische Bildung, einem Fachbereich von Transfer für Bildung e.V., trafen sich am 27. April 2023 digital, um die Arbeit aus dem Workshop vom Februar 2023 fortzusetzen. Begleitet wurden sie wieder von Thomas Glaw, Leitung der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe im Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin und Mitglied des Instituts für Partizipation und Bildung (IPB e.V.). mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle

Save the Date: Fachtagung „Zusammen:denken – Politische Bildung im Plural“

Unter dem Titel „Zusammen:denken – Politische Bildung im Plural“ laden wir Sie herzlich am 20./21. November 2023 nach Berlin ein. Mit der Fachtagung nehmen wir Konzepte politischer Bildung in den Fokus, die der Pluralität politischer Bildung Rechnung tragen und die versuchen, verschiedene wissenschaftliche und praktische Schnittstellen zusammenzudenken.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

„Es geht darum, Teil dieser Gesellschaft zu sein.“ Interview mit Yasemin Soylu, Muslimische Akademie Heidelberg i.G.

Yasemin Soylu ist Geschäftsführerin der Muslimischen Akademie Heidelberg in Gründung sowie Mitgründerin des Vereins Teilseiend e.V. Mit uns sprach sie über Motivation und Ziele muslimisch getragener Bildungsarbeit sowie die Bedeutung von religiösen Perspektiven im demokratischen Diskurs und im gesellschaftlichen Zusammenleben. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

Workshop GEBe+: Das OPEN-Projekt zu Gast im Freizeitwerk Welper, Hattingen

Das erste Treffen des Projekts im neuen Jahr fand am 1. Februar 2023 in grüner Umgebung in Hattingen zu den Themen „Organisationsentwicklung, Netzwerke und Wirkungsorientierung“ statt. Das Freizeitwerk (Jugendbildungsstätte) Welper e.V. ist Teil einer der OPEN-Projektpartnerschaften. Referent war Thomas Glaw, Leitung der Abteilung Kinder- und Jugendhilfe im Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin und Mitglied des Instituts für Partizipation und Bildung (IPB e.V.) mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle

„Auch Konsens ist begründungspflichtig – Wer mit Konsens nicht überwältigen will, muss diesen gegenüber zu erwägenden problemadäquaten Alternativen begründen können.“ Fünf Fragen an Bettina Blanck

Portrait Foto Bettina Blanck

Bettina Blanck ist Professorin für Sozialwissenschaftlichen Sachunterricht an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Im Interview gibt sie Einblick in das Konzept einer Erwägungsorientierung als Forschungsorientierung und philosophische Haltung. Am Beispiel des Beutelsbacher Konsenses erläutert sie, welchen Mehrwert eine erwägungstheoretische Perspektive für politische Bildung und eine demokratische Gesellschaft haben kann. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

„In einer europäischen Zusammenarbeit merkt man, dass bestimmte Begriffe, wie politische Bildung oder Demokratiebildung, in den verschiedenen Ländern ganz unterschiedlich konnotiert sind.“ Interview mit Thimo Nieselt und Marlene Gärtner.

Thimo Nieselt und Marlene Gärtner sind Teil des Projektteams von Understanding Europe, ein transnationales Bildungsnetzwerk, das in 14 europäischen Ländern Bildungsangebote von und für junge Menschen zu Themen wie Politik in Europa, die Rolle von Medien oder demokratische Beteiligung konzipiert und durchführt.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

Erste Beiratssitzung zum Forschungsprojekt „Feldanalyse Kinder- und Jugendarbeit: Formen politischer Bildung“

Foto zeigt Screenshot der Beiratsitmitglieder bei einem Zoom-Meeting in Galerieansicht.

Am 10. Januar 2023 luden die Transferstelle politische Bildung von Transfer für Bildung (TfB) e.V. und die Forschungsgruppe vom Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der Technischen Hochschule Köln Vertreter*innen aus Verbänden und Verwaltung aus NRW und der Bundesebene zur ersten Beiratssitzung für das „Forschungsprojekt zu neuen kooperativen Formen politischer Bildung in der Kinder- und Jugendarbeit“ ein.  mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle

„Die aktuelle Monitor-Studie zu Demokratiebildung wird eine offene Forschungsaufgabe umreißen.“ Fünf Fragen an Wolfgang Beutel

Portraitfoto Dr. Wolfgang Beutel

Dr. Wolfgang Beutel ist Vertretungsprofessor für Didaktik der politischen Bildung an der Leibniz Universität Hannover. Er leitet zurzeit die Studie „Monitor Demokratiebildung“, mit der unter anderem Kriterien zur Konzeptionalisierung von Demokratiebildung in der Schule erarbeitet werden. Die Studie soll überdies Forschungslücken aufzeigen und weitere Forschung im Bereich Demokratiebildung mit Blick auf die gesamte Institution Schule anregen. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Fachstelle pB

Stellungnahmen zum Demokratiefördergesetz

Im Rahmen des Beteiligungsprozesses für das geplante Demokratiefördergesetz wurden im Herbst 2022 zivilgesellschaftliche Organisationen dazu aufgefordert, eine Stellungnahme abzugeben. Auch Transfer für Bildung e.V. hat so die Expertise aus Transferstelle und Fachstelle politische Bildung in der praxisfeld- und disziplinübergreifenden Arbeit politischer Bildung eingebracht. mehr lesen

Bereich:

Gehe zu:Transferstelle politische Bildung

  • Bundesausschuss Politische Bildung / Wochenschau Verlag (Hrsg.) (2024): Journal für politische Bildung, 2/2024: Evaluationen mehr
  • Firsova-Eckert, Elizaveta (2024): Politische Bildung zum Nahostkonflikt. Zur Wirksamkeit des deutsch-israelischen Jugendaustauschs mehr
  • CfP für die Tagung des Forums kritische politische Bildung „Kritische politische Bildung im Ringen um Zukunft“ am 21.-23. März 2025
    [ PDF | 180 KB ]
    Frist: 30. August 2024

Weitere Veröffentlichungen | Calls for Papers | Forschungsförderungen

Newsletter der Fachstelle politische Bildung abonnieren

Folgen Sie uns:


Das Projekt der Transferstelle politische Bildung / Transfer für Bildung e.V. wird durch die Stiftung Mercator gefördert.